Matze Lawin

Das Leben ist zu kurz für lange Arme

Empowerment zur radikalen Selbstakzeptanz

Lebe! Tanze! Eine Lebensgeschichte, die dich mitreißen und Mut machen wird ...

Kurze Arme - keine Kekse? Ein gehandicaptes Kind der 60er-Jahre sehnt sich nach Luft und Liebe. Trotzt Gegenwind mit Sonne im Herzen. Bringt als DJ in der ganzen Republik die Menge zum Tanzen. Erkundet die Welt. Berührt die Menschen. Taucht ein in die Sphären der Ozeane. Erlebt eine Welt, in der große Dinge klein und kleine Dinge groß sind. Matze Lawin hat ein radikales Buch geschrieben: Ein Buch zur Selbstakzeptanz, das so voller Lust aufs Leben ist, dass es uns mitreißen[...]

Details

Stefan Hufschmidt

Enklave Ost

Ein Berlin-Fantasy-Roman

Der ganz andere Berlin-Roman: Schöner wär’s gewesen, wenn’s anders gekommen wär’ ...

Seit dem Zusammenbruch der DDR 1989 ist die Stadt nach wie vor geteilt. Während das gesamte Staatsgebiet der DDR jetzt zur BRD gehört, ist Ostberlin zu einer Enklave geworden, weil die Siegermächte sich nicht mit den Russen darüber einigen konnten. Es lebe die „Freie Republik Berlin“ unter internationalem Protektorat! Selbige dümpelt seitdem zufrieden vor sich hin. Ein bedingungsloses Grundeinkommen, finanziert durch den Anbau von Marihuana, das im Westen halblegal verkauft wird, sichert sie materiell einigermaßen ab. Aber das Paradies ist gefährdet, weil der immer hemmungsloser werdende „Bockwurst-Kapitalismus“ in Westberlin sich die Enklave einverleiben will. Gleichzeitig wollen immer mehr Menschen von Westberlin in den Osten fliehen. Grund genug für den Chef des alles beherrschenden Fitzmann-Konzerns, die Enklave Ostberlin mit einer Privatarmee anzugreifen. In dieser[...]

Details

Hans-Martin Gutmann

Der tote Bischof

Lukas Bentorffs fünfter Fall. Thriller

Lukas Bentrorffs brisantester Fall ...

Weihnachten 2023. Lukas Bentorff ist sein ganzes Berufsleben in Groß Samtleben geblieben. Jetzt ist er dreiundsechzig. Immer wieder überfallen ihn melancholische Gedanken. Hat er sein Leben vergeudet? So viel Arbeit. So wenig intensive Beziehungen in den mittlerweile vier Gemeinden, die zum Kirchspiel gehören. Gut, da sind noch zwei von den „Engeln“ der Wendezeit, die durch dick und dünn zu ihm halten. Und eine äußerst agile und kreative Doppelkopfrunde. Und natürlich Iwan, der neurotische Bernhardiner, mit dem Lukas die Pfarrwohnung teilt. Aber keine Familie. Keine verlässliche Geliebte. Wenig Freunde. Mitten in die Melancholie und Arbeitshetze der Vorweihnachtszeit platzen dramatische Ereignisse. Auf den Landesbischof werden Anschläge verübt. Bischof Kai Grübner ist Lukas von Jugend an vertraut. Bei einem letzten Anschlag stirbt der Bischof. Oder etwa nicht? Bentorff[...]

Details

Martina Burandt und Uwe Martin (Zeichnungen)

Früher war das Leben leichter

Gedichte 2018-2023 mit Tusche-Zeichnungen von Uwe Martin

Der "Tanz des Lebens" ...

Je mehr Erfahrungen wir im Laufe unseres Lebens sammeln, umso mehr erkennen wir, dass im Leben tatsächlich nicht alles einfach ist. Wie kommen wir nur auf diese Idee? Um den Stürmen des Lebens standzuhalten, tun wir gut daran, immer wieder dafür zu sorgen, die kindliche Leichtigkeit nicht zu verlieren“, sagt Martina Burandt. Die in Bremen lebende Autorin schreibt über das Leben, wie es sich jeden Tag neu zeigt. Dabei wählt sie für Ihre Lyrik - ganz frei von akademischen Zwängen oder Regeln - die Form, die ihr für einen Gedanken am besten passt. Thematisch reicht die Lyriksammlung ihres neuen Gedichtbandes von inneren Reisen und Kunstbetrachtungen über Alltagserlebnisse bis hin zu philosophischen Gedanken oder gesellschaftspolitischen Beobachtungen. So dreht sich am Ende einfach alles um den „Tanz des Lebens“. Die Tusche-Zeichnungen von dem Bremer Künstler, Uwe Martin,[...]

Details

Herwig Roggemann

Kurze Besuche

Zwei Novellen

Der Jugoslawienkrieg war bereits eine Zeitenwende – und der Balkan ist nach wie vor ein Pulverfass. Zwei Novellen zum Krieg in Ex-Jugoslawien und dessen Aufarbeitung ...

Was bedeutet Krieg? In beiden Geschichten nimmt uns der Autor mit auf eine Reise: Ein Mann und seine Frau besuchen die Eltern eines Freundes im bosnischen Hinterland, wo der Krieg bereits vorbei ist. Ihr Freund Abedin ist noch in Sarajevo als Scharfschütze im Einsatz. „Bosnien“, sagt seine Frau, „bist du verrückt?“ Damit beginnt eine Reise in die bodenlosen Randbereiche des Bosnienkrieges, wo jedes Wort zu viel und eine Geschichte ein Leben wiegen kann. Jenseits illusionistischer Erzählweise bezieht der Autor sich fragend und kommentierend in das Geschehen mit ein. Am Ende bietet er verschiedene Schlüsse an und verlangt damit von seinen Leserinnen und Lesern, was ihm selbst schwerfällt: sich zu entscheiden – und weiter zu schreiben. Ein Professor fährt mit seinen Studenten nach Den Haag zur Gerichtsverhandlung gegen den ehemaligen Präsidenten Jugoslawiens, Slobodan[...]

Details

Jürgen Große

Die Schule der Demut

Ein Brevier in Aphorismen

»Die Welt schuldet mir nichts. Ich schulde mir nichts. Ich schulde der Welt nichts: Dieser dreifache Freispruch birgt allen verfügbaren Trost.«
 
»Die großen Momente einer Seele sind die, in denen sie sich mit ihrer Mittelmäßigkeit versöhnt.«

Die Schule der Demut ist ein modernes Stundenbuch, ein handlicher Begleiter auf der Lebensreise. Seine Lektüre spendet Trost und Kraft zu jeder Lebenszeit.


Stimmen zu Jürgen Große:
»Sich an Großes anspruchsvolle und beißende Texte heranzuwagen, erfordert einiges an Mut, Ausdauer und die unbedingte Bereitschaft, als Leserin oder Leser zu scheitern.« (Literaturkritik)

»… der Scharfsinn und Wortwitz des Autors bereiten unbändiges Vergnügen …« (Universitas)

»… ein freier und stilsicherer Geist …« (Neue Zürcher Zeitung)
Details

Titelauswahl

Autor.innen

Das Omnino-Magazin

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um dies zu ermöglichen, können Sie alle Cookies akzeptieren. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, akzeptieren Sie nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den von uns genutzten Cookies, erhalten Sie auf der Seite "Datenschutzerklärung".