Durch Krieg und Frieden: und siehe, wir leben: Biografie. Ein Buch von Axel Fenner †
ISBN:9783958941649
Reihe:Biografisches
Auflage:1
Umfang:396 Seiten
Format:21 X 14 cm
Ausstattung:Heft

Axel Fenner †

Durch Krieg und Frieden: und siehe, wir leben

Biografie


Ein deutsches Schicksal im Wechsel der Zeiten: Der Autor blickt auf ein bewegtes Jahrhundert, im Nationalsozialismus beginnend, folgen die vaterlosen Jahre des 2. Weltkrieges mit ihrem katastrophalen Ende. Er erlebt danach den Einmarsch der Sowjetarmee, die Sowjetzone, die DDR. Es folgt die Flucht in den Westen, der Aufbau der Bundesrepublik Deutschland, das andere deutsche System, für das er sich entscheidet - und ein bürgerliches Leben mit Studium in verschiedenen Universitäten, "Wanderjahre“ in den USA und schließlich Familienleben als Hochschullehrer und Arzt in einer norddeutschen Hanse- , Hafen- und Universitätsstadt. Axel Fenner zieht es jedoch weiter: Ausstieg aus dem gesicherten Leben durch eine Einladung in den politisch instabilen Süden Afrikas nach Salisbury, Rhodesien, heute Harare, Simbabwe. Als Arzt arbeitet er an einer multirassischen Universitäts-Kinderklinik für ein Jahr. Durch die Geburt von Zwillingstöchtern wächst die Familie in Salisbury von 5 auf 7 Personen, ein weiteres Kind folgt bald. Zurück in Deutschland folgen die Stürme der Hochschulreform der siebziger Jahre, schließlich das hautnahe Erleben der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten in der Grenzstadt Lübeck 1989/90. Erntejahre als Hochschullehrer und Wissenschaftler. Im Ruhestand Ausbildung zum C-Kirchenmusiker, Ausübung des nebenamtlichen Berufes bis Ende 2018, seitdem schriftstellerische Tätigkeit. Die Betrachtungen auf ein Leben in Kriegszeiten, Teilung, Wiedervereinigung eines deutschen Hochschullehrers - fallbeispielhaft wird ein ganzes Jahrhundert Geschichte erzählt.


Ein deutsches Schicksal im Wechsel der Zeiten: Der Autor blickt auf ein bewegtes Jahrhundert, im Nationalsozialismus beginnend, folgen die vaterlosen Jahre des 2. Weltkrieges mit ihrem katastrophalen Ende. Er erlebt danach den Einmarsch der Sowjetarmee, die Sowjetzone, die DDR. Es folgt die Flucht in den Westen, der Aufbau der Bundesrepublik Deutschland, das andere deutsche System, für das er sich entscheidet - und ein bürgerliches Leben mit Studium in verschiedenen Universitäten, "Wanderjahre“ in den USA und schließlich Familienleben als Hochschullehrer und Arzt in einer norddeutschen Hanse- , Hafen- und Universitätsstadt. Axel Fenner zieht es jedoch weiter: Ausstieg aus dem gesicherten Leben durch eine Einladung in den politisch instabilen Süden Afrikas nach Salisbury, Rhodesien, heute Harare, Simbabwe. Als Arzt arbeitet er an einer multirassischen Universitäts-Kinderklinik für ein Jahr. Durch die Geburt von Zwillingstöchtern wächst die Familie in Salisbury von 5 auf 7 Personen, ein weiteres Kind folgt bald. Zurück in Deutschland folgen die Stürme der Hochschulreform der siebziger Jahre, schließlich das hautnahe Erleben der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten in der Grenzstadt Lübeck 1989/90. Erntejahre als Hochschullehrer und Wissenschaftler. Im Ruhestand Ausbildung zum C-Kirchenmusiker, Ausübung des nebenamtlichen Berufes bis Ende 2018, seitdem schriftstellerische Tätigkeit. Die Betrachtungen auf ein Leben in Kriegszeiten, Teilung, Wiedervereinigung eines deutschen Hochschullehrers - fallbeispielhaft wird ein ganzes Jahrhundert Geschichte erzählt.


Axel Fenner †

Axel Fenner wurde 1935 geboren, gestorben 2022. Studium der Medizin in Kiel, Freiburg, Wien, Heidelberg 1955-60. Promotion zum Dr. med. an der Universität des Saarlandes 1961. Tätigkeit in Universitäts-Kinderkliniken seit 1962: Cincinnati (Ohio, USA), Baltimore (Maryland), Lübeck, Deschapelles (Haiti), Harare (Simbabwe). Habilitation für das Fach Kinderheilkunde 1969 in Lübeck, Professur für Kinderheilkunde seit 1972. Ruhestand ab 2000. Ehe mit der Musiklehrerin Hete Nolte seit 1966, 3 Töchter, 3 Söhne, 8 EnkelInnen.

Details


weitere Buchvorschläge

Gefundene Bücher: 6
ab 10,99€
ab 8,99€
ab 10,99€
ab 14,99€
ab 12,99€
ab 12,99€


Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um dies zu ermöglichen, können Sie alle Cookies akzeptieren. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, akzeptieren Sie nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den von uns genutzten Cookies, erhalten Sie auf der Seite "Datenschutzerklärung".