Lade Inhalt...

Heimlichkeit

Ein Mord erschüttert ein Museum, über das man nicht spricht

2020 240 Seiten

Zusammenfassung

Ist es ein Krimi?
Nein, ist es nicht.
Aber es gibt doch einen Mord?
Ja, schon.
Was ist es dann?
Irene nimmt Dich mit zu ihrer Arbeit.
Was sehe ich dort?
Die Teamarbeit in einem Museum.
In was für einem Museum?
Pssst, frag nicht, warte ab.
Wie ist es?
Manchmal lustig, manchmal traurig und dramatisch.
Spannend?
Ja, sehr.
Lerne ich etwas für mich selbst?
Ja, sehr viel. Über Gesundheit, über Frauenrechte, über Medizingeschichte.
Und über den Mord?
Vielleicht kommst Du beim Lesen selbst drauf.
Wenn nicht?
Dann wirst Du staunen.

Ein Mord erschüttert ein Museum, über das man nicht spricht ist der Roman der beiden Wissenschaftsautoren Susanne Krejsa MacManus und Christian Fiala. Ein Roman, dessen Handlung sich im Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch in Wien abspielt. Verdächtigungen, Einbildungen und alte Schmerzen breiten sich hier aus, gleichzeitig erzählt der Roman die Geschichte der Verhütung, des Schwangerschaftsabbruchs und der Schwangerschaftstests. Eindrücke aus dem real existierenden Museum vermischen sich mit Emotionen und Schicksalen fiktiver Personen, ihrem Zorn und Wut, ihrem Neid und ihrer Verzweiflung, Empörung und Verletztheit.

Ein facettenreicher, tiefgründiger und provokanter Text über Verhütung, Schwangerschaftsabbruch und Schwangerschaftstests.

Details

Seiten
240
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2020
ISBN (eBook)
9783958941595
ISBN (Buch)
9783958941588
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v593630
Schlagworte
Verhütung Schwangerschaft Schwangerschaftsabbruch Schwangerschaftstest Paragraph 218

Autoren

Zurück

Titel: Heimlichkeit