Lade Inhalt...

Augen-Blicke

Kriminalroman

2018 228 Seiten

Zusammenfassung

Sie sah Mündungsfeuer aus Hinnerks Pumpgun, bevor sie den Knall hörte. Er war ohrenbetäubend. Es war wie im Zeitraffer. Eine Traumszene. Sie drehte sich um und sah den erstaunten Blick von Pitt, der plötzlich einen großen roten Fleck mitten auf der Brust hatte. Der Brustkorb wirkte wie aufgerissen. Er fiel zu Boden. Sein Körper zuckte unkontrolliert. Dann war es still.

Lange tappt Oliver Kienbaum, Journalist beim Hamburger Kurier, im Dunkeln, was mit seiner Freundin Anja passiert war. Plötzlich weg, kein Lebenszeichen. Ihren Kollegen von der Sportredaktion hatte man erschlagen aufgefunden. Recherchen in der Hamburger Neonaziszene waren ihm zum Verhängnis geworden. Am Ende spitzt sich alles brutal zu. Die Fäden eines psychologisch vielschichtigen Verbrechens kommen zusammen, das Oliver zwischendurch immer wieder verzweifeln lässt.

Birger Blantek füllt mit „Augen-Blicke“ die zeitliche Lücke zwischen „Blicke“ und „Augen“ und schließt damit die Roman-Trilogie ab – über die abgründige Verbindung von „Sehen“, „Imaginieren“ und „Begehren“.

Details

Seiten
228
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2018
ISBN (eBook)
9783958940796
ISBN (Buch)
9783958940789
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v415441
Schlagworte
Krimi Hamburg SM Neonazis

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Augen-Blicke